iq
Menu Ihr Vermarkter für Leitmedien

Alle Leitmedien

Von Panama bis Ibiza – Einblick in die Arbeit der SZ-Investigationsredaktion

Beim Blick hinter die Kulissen werden u.a. die folgenden Fragen geklärt: Wie kamen die Leaks zur SZ? Wie entwickelte sich die sogenannte Ibiza-Affäre um den ehemaligen österreichischen Vizekanzler Strache? Und wie schützt man sensible Daten vor dem Zugriff Fremder? Und womöglich verrät Bastian Obermayer auf Nachfrage von Dirk von Gehlen sogar, in welchem Themengebiet seine Redaktion aktuell recherchiert.

Bastian Obermayer, geboren 1977, absolvierte die Deutsche Journalistenschule, zuvor studierte er in München Politik, amerikanische Kulturgeschichte und Geschichte. Er war sieben Jahre Redakteur beim Magazin der Süddeutschen Zeitung, seit Sommer 2012 arbeitet er als Redakteur im Investigativressort der Süddeutschen Zeitung, seit 2018 als Ressortleiter. Er erhielt für seine Reportagen diverse Auszeichnungen, u.a. den Pulitzer-Preis in der Kategorie „Explanatory Reporting“ als Teil des Panama-Papers-Teams des ICIJ. Eigentlich wollte er immer Schriftsteller und Profifussballer werden.

Dirk von Gehlen ist Autor, Journalist und Vortragsredner. Bei der Süddeutschen Zeitung leitet er die Abteilung Social Media/Innovation, in der er z.B. das Longreads-Magazin Süddeutsche Zeitung Langstrecke und den Laufnewsletter Minutenmarathon entwickelt hat. Der Diplom-Journalist plädiert für einen kulturpragmatischen Umgang mit dem Neuen – und hat im Shruggie ¯\_()_/¯ dafür das perfekte Symbol gefunden („Das Pragmatismus-Prinzip“). Er zählt zu den Crowdfunding-Pionieren in Deutschland („Eine neue Version ist verfügbar“) und befasst sich seit Jahren mit den gesellschaftlichen Folgen der Digitalisierung („Mashup – Lob der Kopie“ und „Meta – Das Ende des Durchschnitts“).